Muziris

Muziris

Historische Papyrologie und verwandte Gebiete der antiken Kulturen /

Historical papyrology and neighbouring fields in ancient cultures 

Muziris (gr. Μουζιρὶς) war eine antike Hafen- und Handelsstadt an der Südwestküste Indiens, die sowohl in griechischen wie indischen Quellentexten beschrieben wird. – Die Reihe Muziris veröffentlicht schwerpunktmäßig wissenschaftliche Studien zur historischen Auswertung der papyrologischen Evidenz, widmet sich aber außerdem dokumentarischen Texten aus den Nachbargebieten der Altertumswissenschaften und zielt damit auf eine Auswertung von Papyri, Inschriften, Münzen, Graffiti, Schreibtafeln und altorientalischen Quellen zu sozial-, kultur- und wirtschaftshistorischen Fragestellungen ab. 

Die Reihe ist offen für Monographien, Tagungsakten, Festschriften und Aufsatzsammlungen. Manuskripte werden in den Sprachen Deutsch, Englisch oder Französisch angenommen. Allen Bänden (bzw. bei Sammelbänden: allen Beiträgen) werden englische und französische Zusammenfassungen beigegeben.

 

Peer Review: Die Reihe führt zur Qualitätssicherung ein anonymes Peer-Review-Verfahren (mindestens zwei interne oder externe Gutachter) durch.

 

Herausgegeben von  

Kerstin Droß-Krüpe (Kassel) (kerstin.dross-kruepe@uni-kassel.de)

Patrick Reinard (Trier) (reinard@uni-trier.de)

Sven Günther (Changchun) (sveneca@aol.com)

Sebastian Fink (Helsinki) (sebastian.fink@helsinki.fi)

Stefan Baumann (Trier) (baumann@uni-trier.de)